Individual Computers: A500 Clockports
Anschluss: CPU Sockel


Front of A500 Clockports


Back of A500 Clockports


Rev 1.1, Vorderseite


Rev 1.1, Rueckseite


Rev 1.2, Vorderseite


Rev 1.2 Rueckseite

Hi Res Version, Front of A500 Clockports - 288K
Hi Res Version, Back of A500 Clockports - 220K
HiRes Version Rev 1.1, Vorderseite - 86K
HiRes Version Rev 1.1, Rueckseite - 87K
HiRes Version Rev 1.2, Vorderseite - 104K
HiRes Version Rev 1.2, Rueckseite - 90K

Die Idee zu dieser hardware entstand in einer Duskussion in einem Deutschen Amiga Forum. Realisiert wurde die Karte von der Aachener Firma Individual Computers. Die Karte wird in den CPU Sockel des A500/+ gesteckt(und funktioniert somit evtl. auch im A2000) und ergämzt den A500 mit zwei Clockports, wie man sie vom A1200 kennt. Achtung: Der Clockportadapter benötigt eine schnelle CPU als die Standard 68000 CPU des A500. Insofern ist eine geeignete Turbokarte zum Betrieb des Adapters ebenafalls erforderlich. Zum Beispiel: Die Subway benötigt einen 030er Prozessor. Nur etwa 35 Stück der Rev. 1.1 Karte wurden hergestellt.

Die Rev.1.2 Karten sind offenbar A1000-kompatibel

Einsendungen zu dieser Seite von:
Jan Pedersen, Mario Misic


Einem link gefolgt? Hier gehts zur Hauptseite

Followed a link? Please go to the Main Site